se-atlas

Versorgungsatlas für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Zentrum für seltene neurokognitive Erkrankungen am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Beschreibung der Einrichtung

Leiter / Sprecher der Einrichtung
Prof. Dr. med. Janine Diehl-Schmid
Information
Einrichtung für Erwachsene
Beschreibung

Zielsetzung des Zentrums für seltene neurokognitive Erkrankungen (ZSE-Neurokognition) des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München ist die stetige Verbesserung der Diagnostik und Betreuung von Patienten mit seltenen neurokognitiven Erkrankungen (Prävalenz <1:2000).

Hierzu gehören insbesondere die familiäre Alzheimer-Krankheit, die sporadischen und familiären frontotemporalen Lobärdegenerationen mit allen klinischen Subtypen, sowie weitere, seltene Erkrankungen wie die limbische Enzephalitis, die Huntington-Krankheit und die humane Prionkrankheit.

Sprechzeiten

Generelle Sprechzeiten:
Mo - Fr 9:00 - 15:00 Uhr.

Angebot

Diese Einrichtung bietet folgendes an
  • Beteiligung an Register
  • sozial / rechtliche Beratung
  • Genetische Beratung
  • Klinische Studien / Forschung
  • Diagnostik
  • Therapie
  • Kontakt mit Selbsthilfevereinen
    Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit frontotemporaler Demenz

Kontakt

Prof. Dr. med. Janine Diehl-Schmid
089 41404275
089 41404923
janine.diehl-schmid@tum.de
Webseite https://www.psykl.mri.tum.de/zentrum-fuer-kognitive-stoerungen

Adresse

Möhlstraße 26
81675 München

Route berechnen

Sprachen

Germany.png Deutsch
United_Kingdom.png Englisch

Vorschau der behandelten Erkrankungen 4

11.600934448.1445133Zentrum für seltene neurokognitive Erkrankungen am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
Zuletzt bearbeitet: 09.11.2021