se-atlas

Versorgungsatlas für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Zentrum für seltene Lungenerkrankungen am Universitätsklinikum Heidelberg

Beschreibung der Einrichtung

Leiter / Sprecher der Einrichtung
Prof. Dr. med. Michael Kreuter
Information
Einrichtung für Erwachsene
Beschreibung

Das Zentrum für seltene Lungenerkrankungen ist in der Abteilung für Pneumologie und Beatmungsmedizin der Thoraxklinik des Universitätsklinikums Heidelberg angesiedelt. In der Thoraxklinik Heidelberg werden jährlich rund 19.000 Fälle von Lungenerkrankungen sowohl ambulant als auch teil- und vollstationär behandelt, hiervon sind ca. 20% seltene Lungenerkrankungen. Patienten unter 18 Jahren werden am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin betreut.
Als Partner im Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL) ist die Thoraxklinik in die standortübergreifende Zusammenarbeit auf dem Feld der Grundlagenwissenschaften und der klinischen Forschung integriert. Die im Jahr 2015 gegründete Thoraxstiftung Heidelberg fördert gezielt Projekte in Wissenschaft, Forschung und Krankenversorgung und Prävention, insbesondere in Bezug auf Erkrankungen der Thoraxorgane.

Falls Sie sich als Patient oder Anghöriger für eine Diagnostik, Therapie oder Zweitmeinung an der Klinik interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Ambulanz auf oder fragen Sie Ihren Arzt.

Sprechzeiten

Generelle Sprechzeiten:
nach Vereinbarung.

Angebot

Diese Einrichtung bietet folgendes an
  • Beteiligung an Register
  • Genetische Beratung
  • Klinische Studien / Forschung

    Ziel der patientenorientierten Forschung ist es, Diagnostik und Therapie seltener Lungenerkrankungen kontinuierlich zu verbessern. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Forschungsgruppen innerhalb des Universitätsklinikums sowie externer Einrichtungen. Die Klinik führt zahlreiche wissenschaftliche Projekte und klinische Studien durch. Schwerpunkte sind:
    Alle Formen der interstitiellen Lungenerkrankungen, Mukoviszidose, Pulmonale Hypertonie, Komplexe endoskopische Interventionen bei Lungenerkrankungen, Alpha-1-Antitrypsin-Mangel, Obstruktive Atemwegserkrankungen (insbesondere schweres Asthma), Raucherentwöhnung

  • Diagnostik
  • Therapie
  • Ansprechpartner für Patienten mit unklarer Diagnose
    Koordinatorin des Zentrums, Frau Dr. Okun (06221-564503, seltene.erkrankungen@med.uni-heidelberg.de); Telefonische Sprechzeiten: Mo - Fr 9:00 - 11:00 Uhr, Di u. Do 14:00 - 16:00 Uhr.
  • Kontakt mit Selbsthilfevereinen
    Lungenfibrose e.V. (http://www.lungenfibrose.de/), Pulmonale Hypertonie e.V. (https://www.phev.de/)

Kontakt

ILD-Nurse
06221 3968219
marianne.seiter@med.uni-heidelberg.de
Webseite https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/interdisziplinaere-zentren/zentrum-fuer-seltene-erkrankungen/fachzentren

Adresse

Röntgenstraße 1
69126 Heidelberg

Route berechnen

Sprachen

Germany.png Deutsch
United_Kingdom.png Englisch

Europäische Referenznetzwerke 1

Vorschau der behandelten Erkrankungen 8

Pulmonale arterielle Hypertonie, idiopathische und/oder familiäre Mikrolithiasis, alveoläre pulmonale Respiratorische Bronchiolitis mit interstitieller Lungenerkrankung Bronchiektasie, idiopathische Pneumonie, eosinophile idiopathische Pneumonie, interstitielle, lymphoide Narkolepsie Typ 1 Pneumopathie, eosinophile idiopathische, chronische Pulmonale Alveolarproteinose, sekundäre Pneumonie, eosinophile idiopathische, akute Form Nicht-Langerhans-Zell-Histiozytose Pulmonale Alveolarproteinose, autoimmune Farmerlungen-Krankheit Pulmonale nicht-tuberkulöse mykobakterielle Infektion Taubenzüchter-Lungenkrankheit Allergische Wohnungs-Alveolitis Alveolitis, allergische berufsbedingte Pulmonale Alveolarproteinose, hereditäre Form Aspergillose, allergische bronchopulmonale Mounier-Kühn-Syndrom Pneumonie, kryptogene organisierende Tracheobronchopathia osteochondroplastica Bronchiolitis obliterans mit obstruktiver Lungenerkrankung Hypersensitivitätspneumonie Desquamative interstitielle Pneumonie (DIP) Zilien-Dyskinesie, primäre Ziliendyskinesie, primäre, Typ Kartagener Sarkoidose Tuberkulose Langerhans-Zell-Histiozytose Pneumonie, interstitielle, unspezifische Histoplasmose Asbestintoxifikation Lungenfibrose, idiopathische Seltene allergische Krankheit des respiratorischen Systems Pulmonale arterielle Hypertonie, idiopathische Lymphangioleiomyomatose Pulmonale arterielle Hypertonie, hereditäre Narkolepsie Typ 2 Pulmonale Hypertonie, seltene Pulmonale arterielle Hypertonie Alpha-1-Antitrypsin-Mangel

Versorgungsangebote 4

# Ansprechpartner
1
Ambulanz für Alpha-1-Antitrypsin-Mangel
PD Dr. med. Franziska Trudzinski

06221 3968000
E-Mail
Webseite
Sprechzeiten nach Vereinbarung.

2
Ambulanz für Interstitielle Lungenerkrankungen
Prof. Dr. med. Michael Kreuter

06221 3968000
E-Mail
Webseite
Sprechzeiten nach Vereinbarung.

3
Ambulanz für Lungenhochdruck - Pulmonale Hypertonie
Prof. Dr. med. Ekkehard Grünig

06221 3961288
E-Mail
Webseite
Sprechzeiten nach Vereinbarung.

4
Ambulanz für Sarkoidose
Prof. Dr. med. Michael Kreuter

06221 3968000
E-Mail
Webseite
Sprechzeiten nach Vereinbarung.

8.6901636623112249.37786385Zentrum für seltene Lungenerkrankungen am Universitätsklinikum Heidelberg
Zuletzt bearbeitet: 08.12.2022