se-atlas

Versorgungsatlas für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Beschreibung der Einrichtung

Das Zentrum für Mukoviszidose befasst sich mit allen Facetten dieser Erkrankung von der sicheren Diagnosestellung, auch für atypische Verlaufsformen, bis hin zu Forschungsansätzen, die das Verständnis für die Erkrankung Mukoviszidose mithilfe moderner Analyseverfahren vertiefen. Zur Diagnose stehen am Zentrum für Seltene Erkrankungen neben der genetischen Untersuchung des CFTR-Gens auf Mutationen und dem funktionellen Test auf die Fehlfunktion des CFTR-Gens in der Schweißdrüse zwei sensitive Verfahren zur Verfügung, um eine Mukoviszidose sicher diagnostizieren zu können: die elektrophysiologische Untersuchungen wie die intestinale Kurzschlussstrom-Messung (ICM) sowie die Messung der nasalen Potentialdifferenz (nPD). Daneben verfügt das seit 1972 existierende pädiatrische Zentrum für Mukoviszidose der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover über eine langjährige Erfahrung mit der Therapie der Erkrankung. Das Mukoviszidose-Zentrum ist 2005 für besondere Leistungen in der Patientenversorgung mit dem Christiane-Herzog-Preis ausgezeichnet worden.

Einrichtung für Kinder

Leiter / Sprecher der Einrichtung

Prof. Dr. med. Burkhard Tümmler

Kontakt

Lotsin

zse@mh-hannover.de

Webseite

https://www.mh-hannover.de/16863.html

Adresse

Carl-Neuberg-Straße 1

30625 Hannover

Route berechnen

Sprachen

Deutsch Deutsch

Englisch Englisch

Zertifikate

mukozert