se-atlas

Versorgungsatlas für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Beschreibung der Einrichtung

Das Zentrum für seltene Erkrankungen des Universitätsklinkums Gießen (ZSEGi) wurde von der Klinik für Kinderneurologie, Epileptologie und Sozialpädiatrie ins Leben gerufen. Ziel ist es, Patienten mit unklaren Beschwerden eine Diagnose zu geben, Therapien einzuleiten und die Patienten mit ihrer Krankheit und all den damit verbundenen Problemen zu betreuen. In Zusammenarbeit mit verschiendenen Fachabteilungen und Spezialzentren im Hause aber auch mit den umliegenden Kliniken und niedergelassenen Ärzten sowie Selbsthilfeorganisationen versucht das ZSEGi, eine umfassende Patientenversorgung anzubieten. Zudem ist die Durchführung von klinischen Studien zur Zulassung neuer Medikamente für Patienten mit seltenen Erkrankungen ein großes Anliegen.
Der Schwerpunkt liegt auf angeborenen neurodegenerativen und neuromuskulären Erkrankungen, Epilepsien, lysosomalen Speichererkrankungen und Phakomatosen.

Kontakt

Dr. med. Christina Lampe

0641 985 43543

Christina.lampe@paediat.med.uni-giessen.de

Webseite

https://www.kinderneurologie-giessen.de

Adresse

Feulgenstraße 10-12

35392 Gießen

Universitätsklinikum Gießen, Zentrum für für Kinder und Jugendmedizin, Klinik für Kinderneurologie, Epileptologie und Sozialpädiatrie

Route berechnen

Diese Einrichtung bietet folgendes an

  • Ansprechpartner für Patienten mit unklaren Diagnosen

Versorgungseinrichtungen

  • Es wurden keine Versorgungsangebote angegeben.