se-atlas

Versorgungsatlas für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Beschreibung der Einrichtung

Das Institut für Medizinische Immunologie (IMI) schafft mit seiner Arbeit eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und klinischer Forschung.
Der Prozess der Anwendung von Wissen aus grundlegenden wissenschaftlichen Erkenntnissen auf die klinische Forschung mit dem langfristen Ziel, die Gesundheit zu verbessern, wird gemeinhin als translationale Forschung bezeichnet, und trägt dazu bei, die Forschung schneller in die klinische Praxis umzusetzen. In der Immundefekt-Ambulanz profitieren Patientinnen und Patienten direkt von dieser Erfahrung. In diesem speziellen Ambulanzbereich des Instituts werden jährlich über 1.000 erwachsene Patientinnen und Patienten mit Verdacht auf Immunfunktionsstörungen (Immundefekte) und Infektionsneigung oder dem Chronic Fatigue Syndrom betreut.

Der Schwerpunkt des Instituts liegt in der Entwicklung neuer Konzepte für die Pathogenese von Immunerkrankungen sowie für ihre verbesserte Diagnostik und Therapie.

Einrichtung für Erwachsene

Leiter / Sprecher der Einrichtung

Prof. Dr. Hans-Dieter Volk

Kontakt

Sekretariat

030 450524062

030 450524932

Webseite

https://immunologie.charite.de/

Adresse

Augustenburger Platz 1

13353 Berlin

innere Geländeadresse: Südstraße 2

Route berechnen

Sprachen

Deutsch Deutsch

Englisch Englisch

Portugiesisch Portugiesisch

Spanisch Spanisch

Diese Einrichtung bietet folgendes an

  • Klinische Studien / Forschung
  • Diagnostik
  • Therapie

Versorgungsangebote

  • Immundefekt-Ambulanz

    Dr. med. Leif Hanitsch

    030 450624103

    immundefekt-ambulanz@charite.de

    Webseite

    https://immunologie.charite.de/fuer_patienten/

    Sprechzeiten: Mo - Fr 8:30-14:00 Uhr nach telefonischer Vereinbarung.

    Versorgungsangebot hat die Erkrankung "Hämophagozytose-Syndrom" zugeordnet.