se-atlas

Versorgungsatlas für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Beschreibung der Einrichtung

Das Institut für Humangenetik ist als universitäre Einrichtung mit seinen wissenschaftlichen Arbeitsgruppen unmittelbar in die weitere Aufklärung erblicher Erkrankungen und die Entwicklung neuer Behandlungskonzepte eingebunden, so dass neue Erkenntnisse hieraus zeitnah in die Patientenversorgung einfließen können.

Mit einer mehr als 20jährigen Erfahrung und dem gesamten Leistungsspektrum der fachärztlichen humangenetischen Patientenversorgung und Labordiagnostik ist das Institut Ansprechpartner für Patienten, Ärzte und Kliniken der Region und weit darüber hinaus.

In humangenetischen Sprechstunden oder im Rahmen eines stationären Konsils unterstützt das Institut Sie gerne bei der differentialdiagnostischen Abklärung der klinischen Symptomatik und berät die Familien nach Terminvereinbarung weiterhin zu allen Aspekten im Zusammenhang mit einer vermuteten oder bereits bestätigten genetisch bedingten Erkrankung. 

Am Zentrum für Humangenetik Regensburg werden folgende seltene Erkrankungen betreut: Retinitis pigmentosa, X-gebundene juvenile Retinoschisis, Morbus Best, Morbus Stargardt, Zapfen-Stäbchen-Dystrophie, Lebersche kongenitale Amaurose, Usher-Syndrom

Einrichtung für Kinder
Einrichtung für Erwachsene

Leiter / Sprecher der Einrichtung

Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Weber

Kontakt

Prof. Dr. Bernhard Weber

0941 9445410

0941 9445402

info@humangenetik-regensburg.de

Webseite

http://www.humangenetik-regensburg.de/

Adresse

Franz-Josef-Strauss-Allee 11

93053 Regensburg

im Universitätsklinikum - Bauteil D3

Route berechnen

Sprachen

Deutsch Deutsch

Englisch Englisch

Generelle Sprechzeiten:

Das Sekretariat der genetischen Sprechstunde ist Mo - Fr von 9:00 - 12:00 Uhr sowie Mo und Mi von 14:00 - 16:00 Uhr besetzt.

Diese Einrichtung bietet folgendes an

  • Genetische Beratung
  • Diagnostik
  • Therapie