se-atlas

Versorgungsatlas für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Klinik für Neurologie am Klinikum Itzehoe

Beschreibung der Einrichtung

Leiter / Sprecher der Einrichtung
Prof. Dr. med. George Trendelenburg
Information
Einrichtung für Erwachsene und Kinder
Beschreibung

Die Klinik für Neurologie ist seit 1976 fester Bestandteil des Klinikums Itzehoe, zunächst als Abteilung für Psychiatrie und Neurologie. Bei 45 Betten kommen pro Jahr ca. 2.400 Menschen mit Erkrankungen des Nervensystems zur stationären Behandlung.
Als größtes Zentrum für Neurologie mit voller Weiterbildungsermächtigung an der Westküste Schleswig-Holsteins wird das gesamte Spektrum neurologischer Krankheitsbilder behandelt.
Schlaganfallpatienten werden in einem hochspezialisierten Bereich, der Stroke Unit, versorgt, die derzeit sechs Monitorplätze bietet.
Das multiprofessionelle Team besteht aus Ärzten, Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Sozialpädagogen, medizinischen Fachangestellten und medizinisch-technischen Assistenten. In der praktischen Arbeit wird viel Wert darauf gelegt, einerseits eine rationale und evidenz-basierte Medizin zu betreiben, andererseits aber den Patienten nicht zu einem Fall in einem rationierten Gesundheitsbetrieb werden zu lassen.

Angebot

Diese Einrichtung bietet folgendes an
  • Diagnostik
  • Therapie

Kontakt

Sekretariat
04821 7725101
04821 7725109
Webseite

https://www.klinikum-itzehoe.de/kliniken/klinik-fuer-neurologie/

Adresse

Robert-Koch-Straße 2
25524 Itzehoe

Route berechnen

Sprachen

Germany.png Deutsch
United_Kingdom.png Englisch

Vorschau der behandelten Erkrankungen 5

Motoneuronkrankheit Motoneuronkrankheit, erworbene Krankheit der Vorderhornzellen, autosomal-dominant oder rezessive Myotonia congenita, Azetazolamidempfindliche Myotonia permanens Myotonia fluctuans Periodische Paralyse, genetisch bedingte Neurogenes scapulo-peroneales Syndrom Typ Kaeser Spinale Muskelatrophie, proximale, autosomal-dominante Myasthenia gravis Intelligenzminderung-Entwicklungsverzögerung-Kontrakturen-Syndrom Andersen-Tawil-Syndrom Makrophagische Myofasziitis Poliomyelitis Neuromuskuläre Krankheit Lateralsklerose, juvenile primäre Myopathie, distale Spinale Muskelatrophie, infantile, X-chromosomale Myotonie, Kalium-sensitive Myotones Syndrom Hereditäre Spastische Paralyse, aufsteigende, des frühen Kindesalters Myotonia congenita Typ Thomsen und Becker Periodische Paralyse Spinale Muskelatrophie, proximale Muskelatrophie, bulbospinale Muskeltumor Post-Poliomyelitis-Syndrom Rippling-Muskel-Krankheit mit Myasthenia gravis Amyotrophie, monomelische Fazio-neuro-muskulo-skelettales Syndrom, zyprischer Typ Myopathie bei infektiösen und parasitären Krankheiten Lateralsklerose, primäre Kamptokormie, idiopathische Muskeldystrophie - Spongiosis der weissen Gehirnmasse Amyotrophe Lateralsklerose Typ 4 Motoneuron-Krankheit Madras Vakuoläre Myopathie mit Proteinaggregaten des sarkoplasmatischen Retikulums Amyotrophe Lateralsklerose Ionenkanalkrankheit, muskuläre Isaacs-Syndrom Morvan-Syndrom Amyotrophe Lateralsklerose, juvenile Skelettmuskel-Krankheit Muskeldystrophie Paralyse, hypokaliämische periodische Paralyse, hyperkaliämische periodische Paramyotonia congenita Eulenburg Genetisch bedingte Krankheit der Skelettmuskeln Myopathie, idiopathische inflammatorische Erworbene Krankheit der Skelettmuskeln Maligne Hyperthermie Neuromuskuläre Übertragungsstörung Tel-Hashomer-Kamptodaktylie-Syndrom Neuromuskuläre Übertragungsstörung, genetisch bedingte Lambert-Eaton-Myasthenie-Syndrom Neuromuskuläre Übertragungsstörung, erworbene Myopathie, nichtdystrophe

Versorgungsangebote 1

# Ansprechpartner
1
Spezialambulanz für neuromuskuläre Erkrankungen
Dr. med. Frank Mezger

04821 7725160
Webseite
Sprechzeiten nach Vereinbarung.

9.50386071407171353.94208655Klinik für Neurologie am Klinikum Itzehoe
Zuletzt bearbeitet: 03.09.2020