se-atlas

Versorgungsatlas für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Beschreibung der Einrichtung

Das Sankt Gertrauden-Krankenhaus wurde 1930 von den Katharinenschwestern in Berlin-Wilmersdorf erbaut. Es ist ein fester Bestandteil der medizinischen Versorgung und Ausbildung in Berlin.

Mit 364 Planbetten und rund 20.000 stationären sowie mehr als 50.000 ambulanten Behandlungen leistet die Klinik einen wichtigen Beitrag für die medizinische Versorgung im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf sowie dem Großraum Berlin.
Mit den 19 medizinischen Fachabteilungen und Bereichen ist das Ziel der Klinik, den Patienten Medizin auf höchstem Nieveau sowie persönlicher Zuwendung anzubieten.

Einrichtung für Erwachsene

Leiter / Sprecher der Einrichtung

Astrid Duda, Prof. Dr. med. Oliver Kaschke

Kontakt

Information

030 82720

030 8272292260

info@sankt-gertrauden.de

Webseite

http://www.sankt-gertrauden.de/

Adresse

Paretzer Straße 12

10713 Berlin

Route berechnen

Sprachen

Deutsch Deutsch

Englisch Englisch

Diese Einrichtung bietet folgendes an

  • Diagnostik
  • Therapie

Von Selbsthilfeorganisationen genannt:

Übersicht

Versorgungsangebote

  • Sprechstunde für Neurofibromatose (periphere Nerven) in der Neurochirurgie

    Dr. med. Christoph Nagel, Dr. med. Jan Kaminsky

    030 82722580

    neurochirurgie@sankt-gertrauden.de

    Webseite

    http://www.sankt-gertrauden.de/abteilungen-und-medizinische-bereiche/neurochirurgie/nch-sprechstunden

    Sprechzeiten Mi 9:00 - 14:00 Uhr.

    Versorgungsangebot hat die Erkrankung "Neurofibromatose Typ 1" zugeordnet.