se-atlas

Versorgungsatlas für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Beschreibung der Einrichtung

In Deutschland ist die Hypoglykämie auch heute noch immer weitestgehend unbekannt. Es gibt keine Stelle, die sich mit dem Phänomen "Erkrankungen mit Unterzuckerung" befasst. Auch ist keine Institution für die Betroffenen zuständig. Die Hypoglykämiker erfahren somit die unterschiedlichsten Diagnosen, aber keine hilfreiche Therapie. Sie werden oft als psychisch krank oder gar als Hypochonder abgestuft. Die Hypoglykämie ist in Deutschland noch kein anerkanntes Leiden. Die Bundesärztekammer lehnt die Hypoglykämie als eigenständige Krankheit ab. Zur Feststellung der Hypoglykämie ist ein 6 Stunden Glukose-Toleranztest erforderlich. Eine wesentliche Rolle für die Auswertung spielen dabei u.a. Ausgangswert, Anstieg und Abfall des Blutzuckerspiegels. Die Auswertung der Testergebnisse ist vielfach unbekannt. Zur Abklärung der Ursachen können umfangreiche klinische Untersuchungen erforderlich sein, die es bei uns noch nicht gibt - lediglich in der Kinderheilkunde gibt es erste Ansätze.
Wo die ärztliche Versorgung versagt, werden Selbsthilfegruppen gegründet. Die Betroffenen werden somit gezwungen, Experten der eigenen Krankheit zu werden.

Daher fordert die Arbeitsgemeinschaft ''Erkrankungen mit Unterzuckerung'':
• Die offizielle Anerkennung der Hypoglykämie bis hin zur Ausstellung eines Ausweises wie bei Diabetikern.
• Die Übernahme der Hypoglykämie in Forschung, Lehre und Ausbildung.
• Die Aufnahme in die Routineuntersuchung, wozu die Durchführung des 6 Stunden Glukose-Toleranztests gehört.
• Die Übernahme der im Ausland vorliegenden Erkenntnisse und daraus resultierende klinische Abklärung (bisher wurden weltweit etwa 4000 Forschungsberichte veröffentlicht).

Besonders wichtig ist es, dass die Betroffenen sich unter dem Motto: "Gemeinsam sind wir stärker" zusammenschließen und gemeinsam Forderungen anmelden - denn jeder ist für sich selbst verantwortlich. Dazu gehört auch die Zusammenarbeit mit Gruppen in anderen Städten und im Ausland. Schon das Wissen um dieses Leiden ist für Hypoglykämiker eine große Hilfe - das Bewusstsein, nicht allein mit den Beschwerden und Problemen zu stehen.


Kontakt

040 225167

selbsthilfe-hypoglykaemie@gmx.de

Webseite

http://www.hypoglykaemie-selbsthilfe.de/index.html

Adresse

Bachstraße 61

22083 Hamburg

Route berechnen