se-atlas

Versorgungsatlas für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Beschreibung der Einrichtung

Ein besonderes Anliegen der universitären Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie Halle (Saale) ist die Diagnostik und Therapie von seltenen Ohrenerkrankungen, wobei hier folgende Schwerpunkte bestehen: Kinder und Erwachsene mit angeborenen oder erworbenen schallleitungsbedingten Hörstörungen bei seltenen Erkrankungen als Einzelbefunde, bei Ohrfehlbildungen und als Teil von Fehlbildungs-Syndromen (u. a. CHARGE-Syndrom), Kinder und Erwachsene mit angeborenen oder erworbenen schallempfindungsbedingten Hörstörungen bis hin zur an Taubheit grenzenden Innenohrschwerhörigkeit als Einzelbefunde, bei Ohrfehlbildungen und als Teil von Fehlbildungs-Syndromen (u. a. CHARGE-Syndrom, Large Vestibular Aquädukt (LVA)-Syndrom, Usher-Syndrom, Refsun-Syndrom, Waardenburg-Syndrom, Pendred-Syndrom).

Hinsichtlich der Abklärung und Versorgung bestehen Kooperationen mit dem SPZ, der Humangenetik, der Augenklinik, der Nephrologie, der Endokrinologie sowie mit der Neuroradiologie. Spezielle Erfahrungen bestehen bei der subjektiven und objektiven Hördiagnostik (Audiologie) und der chirurgischen Therapie einschließlich der Versorgung mit Hörimplantaten (implantierbare Hörgeräte, Cochlea-Implantat).

Leistungen: Die vollständige audiometrische und ohr-begründete vestibuläre Diagnostik. Die operative und konservative Therapie von Hörstörungen. Lehrveranstaltungen für Medizinstudierende, Weiter- und Fortbildung ärztlicher KollegInnen und PatientInnen. Forschung zur Diagnostik und Therapie von Hörbeeinträchtigungen.

Kooperationspartner:

  • Universitätsklinik und Poliklinik für Diagnostische Radiologie
  • AB Neuroradiologie/Kopf-Hals-Radiologie
  • Institut für Humangenetik und medizinische Biologie
  • Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
  • Universitätsklinik und Poliklinik für Neurochirurgie
  • Universitätsklinik und Poliklinik für Neurologie
  • Universitätsklinik und Poliklinik für Augenheilkunde
  • Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin II
  • Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
  • Sozialpädiatrisches Zentrum
  • Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara, Halle/Saale

Einrichtung für Kinder
Einrichtung für Erwachsene

Leiter / Sprecher der Einrichtung

Prof. Dr. Stefan Plontke

Netzwerke

ja

Kontakt

Daniela Galle-Mädicke

0345 5571784

0345 5571859

hno@uk-halle.de

Webseite

http://www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=31

Adresse

Ernst-Grube-Strasse 40

06120 Halle

Universitätsklinikum UKH Halle

Route berechnen

Sprachen

Deutsch Deutsch

Englisch Englisch

Generelle Sprechzeiten:

Audiologische SE-Sprechstunde (Hörstörungen bei seltenen Erkrankungen)

Diese Einrichtung bietet folgendes an

  • Beteiligung an Register
  • sozial / rechtliche Beratung
  • Genetische Beratung
  • Klinische Studien / Forschung
  • Diagnostik
  • Therapie
  • Ansprechpartner für Patienten mit unklarer Diagnose
  • Kontakt mit Selbsthilfevereinen

    ja

Versorgungsangebote

  • Audiologische / Pädaudiologische / Neurootologische Sprechstunde

    Prof. Dr. med. Stefan Plontke

    0345 5571819

    hno@uk-halle.de

    Webseite

    http://www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=31

    Sprechzeiten Dienstag 08.00 Uhr - 12.00 Uhr.

    Diese Sprechstunde bietet eine genetische Beratung an.
  • Spezialsprechstunde Hörimplantate

    Prof. Dr. med. Stefan Plontke

    0345 5571819

    hno@uk-halle.de

    Webseite

    http://www.medizin.uni-halle.de/index.php?id=31

    Sprechzeiten Do 8:00-12:00 Uhr.

    Diese Sprechstunde bietet eine genetische Beratung an.